Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sofortkontakt

EAB ElektroAnlagenBau Barth ltd.
Geschäftsführer Norbert Maxin
W.-Rathenau-Straße 2a
18356 Barth
03 82 31 / 87 34 - 0
info@eab-barth.de

Benötigen Sie Baustrom?

Neben der Durchführung sämtlicher Installationsarbeiten, stellen wir Ihnen selbstverständlich auch eine Vielzahl von Betriebsmitteln für einen reibungslosen Verlauf des Bauvorhabens, des Stadtfestes oder von sonstigen Veranstaltungen bereit.

Betriebsmittel

  • Elektrische Betriebsmittel sind Mittel zum Erzeugen, Umwandeln, Übertragen, Verteilen und Anwenden von elektrischer Energie, z.B. Generatoren, Motoren, Transformatoren, Schaltgeräte, Meßinstrumente, Schutzeinrichtungen, Leitungen und Kabeln sowie Verbrauchsmitteln.
  • Elektrische Verbrauchsmittel sind Betriebsmittel, die zur Umwandlung von elektrischer Energie in andere Formen der Energie dienen, z.B. in Licht, Wärme oder in mechanische Energie

  • Baustromanschlussverteilerschrank: Die Schränke sind mit einem Zählerplatz und Steckdosen ausgerüstet. Sie eignen sich besonders für Baustellen und Veranstaltungen die sich in der Nähe eines Netzanschlusspunktes befinden.

  • Baustromverteilerschrank: Sie sind mit Steckdosen von Schukosteckdosen bis zu CEE- Drehstromsteckdosen 125A bestückt. Grundsätzlich ist vor allen Steckdosen, neben der Leitungsschutzsicherung, ein entsprechender Fehlerstrom- Schutzschalter montiert, der im Fehlerfalle die entsprechende Steckdose allpolig abschaltet.

  • Baustromanschlussschrank: Hier werden die Elektrizitätszähler eingebaut. In den Schränken befinden sich ein Eingangselement und ein Abgangselement, wobei an das Eingangselement das Netzanschlusskabel und an das Abgangselement das Kundenkabel angeschlossen wird. Die Schränke sind plombier- und abschließbar. Standort eines solchen Schrankes ist direkt an einem Netzanschlusspunkt. Entsprechend der Zählungsart und Stromhöhe gibt es unterschiedliche Baustromanschlussschränke.

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, sich ausführlich über unsere Mietbedingungen zu informieren möchten. [mehr lesen] [47 KB]